Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Toni Pfülf und Anita Augspurg – Kampf für Frauenrechte in München 1918/19

Dezember 10 @ 19:00

kostenlos

Münchner Stadtbibliothek Hasenbergl
Blodigstraße 4
80933 München
Tel. 089 55059-880
Fax 089 55059-8828
stb.hasenbergl.kult (at) muenchen.de

Vortrag mit Eva-Maria Volland

Eintritt frei

Die Lehrerin und Gewerkschaftlerin Eva-Maria Volland spricht über

Toni Pfülf und Anita Augspurg – Kampf für Frauenrechte in München 1918/19

Bei der Revolution und der folgenden Regierungszeit von Ministerpräsident Kurt Eisner wirkten erstmals Frauen in der Politik offiziell mit. Während in Berlin Rosa Luxemburg, die vorher mit Kurt Eisner auch in München Streiks gegen den Krieg organisiert hatte, aktiv war, engagierten sich in München besonders die Frauenrechtlerin Anita Augspurg und die spätere SPD-Reichstagsabgeordnete Toni (Antonie) Pfülf für demokratische Rechte.

Eva-Maria Volland, die sich seit Jahrzehnten damit beschäftigt, stellt den Kampf der Frauen für die erste Demokratie in Bayern vor.

 

Um Anmeldung wird gebeten.

Details

Datum:
Dezember 10
Zeit:
19:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie: